Get Adobe Flash player

16. November 1991

Eröffnung der Schule für Geistigbehinderte in der Wolfener Goethestraße 38

Erste Schulleiterin wird Frau Dobbert

1994

Erarbeitung eines Schulprofils (3-Säulen-Profil)

Frau Böttcher übernimmt die Schulleitung

31. Mai 1995

Gründung des Fördervereins

12. Oktober 1995

Namensgebung „Sonnenlandschule“

August 1996

Durchführung der ersten Arbeitsgemeinschaften

August 1999

Angliederung der Werkstufenklassen an den Standort Wolfen

2003

Erarbeitung eines Schulprogramms als Schule mit Ganztagsangeboten

2004

Gründung des Förderzentrums Bitterfeld-Wolfen

24. März 2006

Übergabe eines Fördermittelschecks durch den damaligen Kultusminister Prof. Olbertz  zum Umbau der ehemaligen Chirurgie zur neuen Sonnenlandschule

12. Juni 2006

Offizieller Baubeginn am neuen Schulstandort

21. Januar 2008

Einzug in das neue Schulgebäude in der Bahnhofstraße 12

März 2010

Nach Rekonstruktion und Umbau der alten Turnhalle: Übergabe der neuen Bewegungshalle

Juli 2010

Frau Böttcher geht in den Ruhestand und Frau Maruhn übernimmt kommissarisch die Schulleitung

20. Dezember 2011

Die Sonnenlandschule geht mit ihrer eigenen Homepage online

www.sonnenlandschule-wolfen.de

August 2014

Frau Noack wird neue Schulleiterin