Kulturwettstreit

Am Mittwoch, den 30. April 2014, fand an unserer Schule ein Kulturwettstreit statt. Viele waren der Einladung gefolgt und so konnten wir Schüler der Grundschule “Erich Weinert” aus Wolfen, der Grundschule Steinfurt aus Wolfen, der Grundschule “Am Markt” aus Raguhn, der Grundschule aus Sandersdorf, der Anne-Frank-Schule aus Wolfen, der Erich-Kästner-Schule aus Bitterfeld sowie des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus Wolfen in unserer Bewegungshalle begrüßen.

Natürlich waren alle Schüler und ihre Betreuer aufgeregt vor ihrem Auftritt. Allerdings bestand dazu gar kein Grund, denn alle hatten im Vorfeld fleißig geübt und trainiert. Nach der Begrüßung durch das Organisationsteam, richtete Bitterfeld-Wolfens Oberbürgermeisterin, Frau Wust, ihre Worte an die Gäste. Frau Wust war so freundlich, die Schirmherrschaft für unsere Kulturveranstaltung zu übernehmen.

Den Anfang machten dann die Gastgeber: die Tanzgruppe und der Chor der Sonnenlandschule sowie die neugegründete Linedance-Gruppe zeigten, dass sie ordentlich Stimmung verbreiten können 🙂 Anschließend stellte die Singegruppe der Grundschule Steinfurt ihr Können unter Beweis. Es folgte dann die Grundschule aus Sandersdorf. Auch hier zeigten  die kleinen Künstler, was alles in ihnen steckt: neben Klavier- und Gesangsdarbietungen, konnten die Gäste auch einen Solo-Tanz von Nele und ein Gitarrensolo von Philipp erleben. Gerade letzterer ließ sich nicht aus der Ruhe bringen: so präsentierte er sein Stück “Flamenco” auf einer fremden Gitarre, denn seine war kurz vor dem Auftritt leider kaputt gegangen.

Als nächstes hatten die Schüler der Anne-Frank-Schule ihren Auftritt. Neben Chorgesang und einer Gedicht-Rezitation, präsentierte Sarah ihren Solo-Gesang. Sie hatte sich Peter Maffays “Ich wollte nie erwachsen sein” ausgesucht und erzeugte damit echtes Gänsehaut-Feeling. Auch die Grundschule “Am Markt” aus Raguhn wollte sich nicht lumpen lassen und begeisterte die Gäste mit Gesang und Instrumentalstücken, welche mit dem Akkordeon, der Flöte und dem Klavier vorgetragen wurden. Die nächsten Künstler waren Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums, welche sich auch im Sonnenland-Projekt “Füreinander-Voneinander-Miteinander” engagieren. Mit einer stimmungsvollen Darbietung des Chores und dem Tanz “Matze, die Katze” ernteten die Schüler viel Applaus.

Im Anschluss präsentierte sich die Singe- und Tanzgruppe der Grundschule “Erich Weinert”. Sie traten in bunten Kostümen auf und begeisterten das Publikum mit Liedern und Tänzen zur Vogelhochzeit. Den Abschluss der Veranstaltung gestalteten die Schüler der Erich-Kästner-Schule. Gesangsdarbietungen und fetzige Tänze der Tanzgruppe ließen die Halle beben.

Es waren sich am Ende alle einig, dass jeder einzelne Auftritt das Publikum begeistert hatte, und so erhielten auch alle teilnehmenden Schulen eine Urkunde und kleine Präsente für die kleinen Künstler. Es wäre schön, wenn sich solch ein Treffen der Schulen aus unserer Region, bei dem die Schüler ihr künstlerisches Talent unter Beweis stellen können, zu einer jährlichen Tradition entwickelt.

Die Sonnenlandschule bedankt sich beim Organisationsteam Frau Backsmann und Frau Borchert, allen Helfern, allen Schülern und ihren Betreuern sowie bei allen Gästen für das tolle Gelingen.